2018 – Krematorium und Bowling

Nach der Fahrt mit dem Bus von Lustenau nach Hohenems spazierten wir gemeinsam los, mussten unterwegs aber erst noch eine abenteuerliche Bachüberquerung meistern, bevor wir bei unserem ersten Ziel, dem Krematorium, mit einem Aperitif empfangen wurden. Die etwa anderthalbstündige Führung wurde von Erwin Gehrer sehr interessant geleitet und wir konnten uns ein persönliches Bild vom würdevollen Ablauf einer Feuerbestattung machen.
Nach einem kurzen Fußmarsch zum Cafe Grubwieser in Altach, aßen wir gemeinsam zu Abend und stärkten uns für das bevorstehende Turnier im Bowlinghouse. In mehreren Runden wurden die besten Bowler ermittelt und schlussendlich konnte vom Organisationskomitee der Preis an Robert und Irene übergeben werden, diese dürfen sich auf einen fabelhaften Abend bei Meistergriller Andy freuen. Das Ü30-Clubbing im Ottenareal war ein weiteres Zwischenziel, der gelungene Abend endete für die allerletzten Jahrgänger in den frühen Morgenstunden im Harlekin Pub in Lustenau.

zu den Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.